Dieses Zusatzmodul erlaubt es, Tribo-X unabhängig von seiner grafischen Benutzeroberfläche zu nutzen. Die komplette Steuerung von Tribo-X erfolgt hierbei über eine Dateischnittstelle. Dadurch ist es möglich, Tribo-X in eine eigene Simulationsumgebung (MKS, FEM) einzubinden und so Radial- und Axialgleitlager oder Wälzkontakte transient abzubilden. Zudem können komplexe Systeme mit mehreren geschmierten Kontakten dargestellt werden.

← MicroSim