Dieses Zusatzmodul ist eine Ergänzung für das Basismodul Wälzkontakte und dient zur transienten Simulation von Stirnradverzahnungen entlang der gesamten Eingriffsstrecke.

Highlights

  • Außenverzahnung (Gerad- und Schrägverzahnung)
  • Innenverzahnung (Geradverzahnung)
  • reale Evolventengeometrie
  • Berücksichtigung von Flankenkorrekturen

Berechnungsbeispiel: Beschichtete Schrägverzahnung

Berechnungsergebnisse für eine beschichtete Verzahnung

← AxialgleitlagerNockenkontakte →